Sommersemester 2019

Diesen Sommer diskutieren wir Begehren, Sexualitäten und Blickstrukturen im visuellen Feld:

Josch Hoenes untersucht, wie sich heteronormative Konventionen und Sehgewohnheiten nicht nur kritisieren lassen, sondern auch, wie neue Formen des Betrachtens und Zu Sehen Gebens entwickelt werden können, die lesbischen, schwulen, queeren Begehrensformen einen Platz in Kunst und Gesellschaft einräumen.

Daran anknüpfend diskutiert Karin Michalski mit uns im Anschluss an das Screening „Community Action Center“ von A.K. Burns & A.L. Steiner, wie sich das Persönliche nicht nur politisch, sondern auch sexuell ausdrückt.

Eliza Steinbock widmet sich dem Konzept des Schimmerns in Filmen des frühen 20. Jahrhunderts bis heute und fragt in ihren Analysen nach sich verändernden Formen der Umwandlung von Körpern, Bildern und Affekten.

Bildschirmfoto 2019-05-20 um 13.27.57

Werbeanzeigen